News
Aktuelle Ausgabe
g'plus in Kürze
 
  • Starke Leistungen der Schweizer Junggärtnerinnen und Junggärtner

    Starke Leistungen der Schweizer Junggärtnerinnen  und Junggärtner

    Vom 22. bis 26. August 2016 haben zwei Schweizer Teams am 8. europäischen Berufswettbewerb der Junggärtnerinnen und Junggärtner in Belgien teilge­nommen. Die beiden Teams waren äusserst erfolgreich und schafften es auf das Siegertreppchen.    

  • ELCA vergibt Trendpreis

    Der Internationale Trendpreis «Bauen mit Grün» 2016 wurde Mitte September von der European Landscape Contractors Association (ELCA) an ein Privatgarten-Projekt aus England vergeben.   

  • Bergenie ist Staude des Jahres 2017

    Bergenie ist Staude des Jahres 2017

    Der Bund deutscher Staudengärtner hat die Bergenie zur Staude des Jahres 2017 gewählt. Rosen, Schneeglöckchen, Taglilien – es gibt Pflanzen, derentwegen werden weite Reisen unternommen, Feste veranstaltet und Gesellschaften gegründet. Es gibt Pflanzen, die sind unauffälliger, aber treu und unkompliziert und werden deshalb hochgeschätzt. Und es gibt die Bergenie (Bergenia).    

  • Raschle AG mit neuer Führungsstruktur

    Raschle AG mit neuer Führungsstruktur

    Um die immer komplexeren Aufgaben in der Führung eines KMUs in der heutigen Zeit zu bewältigen, wurde in der Dorfgärtnerei Raschle AG eine Geschäftsleitung mit drei Führungspersonen gebildet. Neu sind neben dem Besitzer Markus Raschle auch Renate Hulliger und Roland Peterhans im Führungsgremium.    

  • BBZ Niederlenz muss schliessen

    Die Delegierten vom Dachverband Schweizer gemeinnütziger Frauen haben an der Generalversammlung vom 30. August 2016 die Aufhebung der Trägerschaft für das Berufsbildungszentrum BBZ Niederlenz (ehemals Gartenbauschule Niederlenz) beschlossen. Somit schliesst nach einer über 110-jährigen Geschichte Ende 2019 eine wichtige Ausbildungsstätte die Tore.    

  • Goldene Rose von Baden-Baden

    Mit der höchsten in einer beliebigen Kategorie vergebenen Punktzahl sicherte sich die Gartenrose Märchenzauber am 64. Internationalen Rosenneuheitenwettbewerb in Baden-Baden (D) den begehrten Titel «Goldene Rose». Die Teehybride des Züchterhauses Kordes gewann zudem die Goldmedaille in ihrer Kategorie.    


g'plus Nr. 17 vom 13. September 2016


«Jeder Mitarbeitende sucht im Schnitt eineinhalb Stunden am Tag»

Eine durchdachte Büroorganisation spart Zeit, sagt Edith Stork. Sie ist seit 22 Jahren in Deutschland, Österreich und in der Schweiz als Ordnungspionierin tätig. Eine von ihr erdachte und patentierte Methode stellt sie auch regelmässig in Vorträgen in der Bildungsstätte Gartenbau Grünberg vor. Zudem hat die Unternehmensberaterin drei Bücher zum Thema veröffentlicht. g’plus hat Edith Stork interviewt.


Gartencenter-Kongress 2016

Vom 21. bis 26. August fand der Internationale Gartencenter-Kongress IGCA in der Schweiz statt. Das Programm war sehr reichhaltig und auf der «Tour de Suisse» konnten neben touristischen Attraktionen als Kongresshighlight zahlreiche renommierte Gartencenter und gärtnerische Betriebe besucht werden. Zudem begünstigte das herrliche Sommerwetter den harmonischen Ablauf und die gute Laune der Teilnehmer.


Speiseblüten als Produzentennische

Essbare Blüten können durchaus eine Nische im produzierenden Gartenbau darstellen und erst noch das Image fördern. An den im August von der Firma Wyss Samen und Pflanzen AG in Zuchwil durchgeführten Gartentagen gab es einiges zu entdecken.


Plantarium 2016: «Show it»

Was tun gegen die ständig sinkenden Preise? Die holländische Pflanzenmesse Plantarium, die Ende August in Boskoop stattfand, gab den 16 000 Besucherinnen und Besuchern Antworten auf diese Frage und setzte dabei vor allem auf die Inszenierung der Pflanzen. «Show it» war denn auch das Motto der diesjährigen Ausstellung.




g'plus in Kürze

g’plus, das vom Unternehmerverband JardinSuisse herausgegeben wird, bietet Wissenswertes von der grünen Branche für die grüne Branche. g'plus richtet sich in erster Linie an die Entscheidungsträger in der Branche, doch auch Mitarbeitende und Lernende gehören zur breiten Leserschaft. Fundierte und praxisbezogene Fachinformationen sind hier ebenso zu finden wie Berichte zum Verbandsgeschehen, Aktuelles zur Aus- und Weiterbildung, Kursausschreibungen und Veranstaltungshinweise

Unser Themenspektrum umfasst den Garten- und Landschaftsbau, Landschaftsarchitektur, die Pflanzenproduktion und -verwendung, den Pflanzenschutz, Pflanzenneuheiten, Endverkauf sowie Betriebswirtschaft und Management.

Zudem finden sich im Heft das umfassendste Bezugsquellenregister sowie die meistgelesene Stellenbörse der Branche.

Das Heft erscheint im 14-tägigen Rhythmus, das heisst 24 x im Jahr.

 
 

Media-Informationen

Media-Information

Ihr Ansprechpartner für Inserate / Einträge

Urs Günther

Urs Günther
Leiter Inserate
g'plus – Magazin für die grüne Branche
Tel. direkt: 044 388 53 52
u.guenther(at)jardinsuisse.ch

 
 
 
 
 

g’plus kennenlernen

Cover der aktuellen Ausgabezoom

g'plus – Magazin für die grüne Branche
Bahnhofstrasse 94
5000 Aarau
Tel. 044 388 53 53
Fax 044 388 53 40
redaktion(at)gplus.ch

Herausgeber von g’plus ist JardinSuisse, 
Unternehmerverband Gärtner Schweiz. 

JardinSuisse