News
Aktuelle Ausgabe
g'plus in Kürze
 
  • Chance für den Berufsnachwuchs

    Chance für den Berufsnachwuchs

    Das Bildungszentrum Gärtner von Jardin­Suisse Zentralschweiz, Neuenkirch LU, ist schweizweit das erste Bildungszentrum der Gärtner, das als Naturpark ausgezeichnet wurde. Im Rahmen einer kleinen Feier überbrachte alt Nationalrat Ruedi Lustenberger, Präsident der Stiftung Natur und Wirtschaft, die begehrte Auszeichnung.   

  • Erster TCM-Garten in der Schweiz

    Traditionelle Chinesische Medizin TCM wird nicht nur in China, sondern inzwischen weltweit praktiziert. Die dabei verwendeten Pflanzen sind bei uns jedoch noch praktisch unbekannt.   

  • Aktionsplan Pflanzenschutzmittel auf dem Prüfstand

    Der Aktionsplan des Bundes zur Risikoreduktion und nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln wurde in die Anhörung geschickt. Der Entwurf sieht vor, die Risiken von Pflanzenschutzmitteln um 50 Prozent zu reduzieren, indem ihr Einsatz vermindert und ihre Nebenwirkungen ausserhalb der behandelten Parzellen begrenzt werden.    

  • Hunderte Oasen in der Schweiz

    Hunderte Oasen in der Schweiz

    An über 360 Orten in der ganzen Schweiz können vom 10. und 11. September herausragende Gärten, Parks und Plätze kostenlos besichtigt werden. Die Europäischen Tage des Denkmals, die jeweils im September in 50 europäischen Ländern stattfinden, präsentieren dieses Jahr unter dem Titel «Oasen» Freiräume von historischer Bedeutung und machen so auf deren steigende Rolle für die Gesellschaft aufmerksam.    

  • Rund 22’500 Besucher an der Öga 2016

    Rund 22’500 Besucher an der Öga 2016

    Zum 29. Mal hat die wichtigste Schweizer Fachmesse für die Grüne Branche vom 29. Juni bis 1. Juli in Koppigen/BE stattgefunden. 22’481 Besucher aus dem In- und Ausland besuchten die 434 Aussteller aus dem professionellen Gartenbau, dem Öffentlichen Grün und dem Gemüse-/ Beerenbau.   

  • GaLaBau 2016: Fachmesse wächst und gedeiht

    GaLaBau 2016: Fachmesse wächst und gedeiht

    Vom 14. bis 17. September 2016 wird im Messezentrum Nürnberg wieder der grüne Teppich ausgerollt. Dann öffnet die GaLaBau zum 22. Mal ihre Tore. Über 1.400 Aussteller sowie mehr als 67.000 Fachbesucher werden erwartet. In insgesamt 13 Messehallen zeigen internationale Unternehmen vier Tage lang das komplette Angebot für das Planen, Bauen und Pflegen von Gärten, Parks und Grünanlagen.   


g'plus Nr. 14 vom 12. Juli 2016


22 481 zufriedene öga-Besucher

Zum 29. Mal hat die wichtigste Schweizer Fachmesse für die Grüne Branche am Oeschberg stattgefunden. 22 481 Interessierte aus dem In- und Ausland besuchten die 434 Aussteller aus dem professionellen Gartenbau, dem öffentlichen Grün und dem Gemüse- und Beerenbau.Trotz teilweise schwieriger Wetterbedingungen wurden die Besucherzahlen der Vorjahre annähernd bestätigt.


Süsskartoffeln im Trend

Fünf Sommerblumen und eine Staude gewannen bei den öga-Neuheiten-Prämierungen in der Kategorie «Neue Pflanzen». Gleich drei Süsskartoffelsorten waren darunter. Neu sind auch Sommerblumen, die nicht gestaucht werden müssen und dennoch kompakt wachsen, selbst später beim Kunden.


Ideenfeuerwerk für die Biodiversität

An der diesjährigen, von JardinSuisse mitorganisierten öga-Spezialpräsentation «Beerenstarke Stadtoase» ging es besonders bunt und vielfältig zu und her. Die Ausstellung zeigte verschiedene Ideen zur Förderung der Biodiversität - kreativ von Lernenden der Gartenbauschule Oeschberg umgesetzt.


Kundenzufriedenheit dank Kommunikation

«Das wollte der Kunde doch so!»: Diese Aussage ist immer wieder zu hören, wenn zwischen Gärtner und Kunde Uneinigkeit herrscht. Was genau will der Kunde, und wie versteht dies der Gärtner? Was tun, wenn Ehepartner unterschiedlicher Meinung sind? Aus der Diskrepanz zwischen den unterschiedlichen Erwartungshaltungen erwachsen oft Konflikte. Lösen lassen sie sich nur durch Kommunikation.




g'plus in Kürze

g’plus, das vom Unternehmerverband JardinSuisse herausgegeben wird, bietet Wissenswertes von der grünen Branche für die grüne Branche. g'plus richtet sich in erster Linie an die Entscheidungsträger in der Branche, doch auch Mitarbeitende und Lernende gehören zur breiten Leserschaft. Fundierte und praxisbezogene Fachinformationen sind hier ebenso zu finden wie Berichte zum Verbandsgeschehen, Aktuelles zur Aus- und Weiterbildung, Kursausschreibungen und Veranstaltungshinweise

Unser Themenspektrum umfasst den Garten- und Landschaftsbau, Landschaftsarchitektur, die Pflanzenproduktion und -verwendung, den Pflanzenschutz, Pflanzenneuheiten, Endverkauf sowie Betriebswirtschaft und Management.

Zudem finden sich im Heft das umfassendste Bezugsquellenregister sowie die meistgelesene Stellenbörse der Branche.

Das Heft erscheint im 14-tägigen Rhythmus, das heisst 24 x im Jahr.

 
 

Media-Informationen

Media-Information

Ihr Ansprechpartner für Inserate / Einträge

Urs Günther

Urs Günther
Leiter Inserate
g'plus – Magazin für die grüne Branche
Tel. direkt: 044 388 53 52
u.guenther(at)jardinsuisse.ch

 
 
 
 
 

g’plus kennenlernen

Cover der aktuellen Ausgabezoom

g'plus – Magazin für die grüne Branche
Bahnhofstrasse 94
5000 Aarau
Tel. 044 388 53 53
Fax 044 388 53 40
redaktion(at)gplus.ch

Herausgeber von g’plus ist JardinSuisse, 
Unternehmerverband Gärtner Schweiz. 

JardinSuisse